Veranstaltungskaufmann /-frau

Veranstaltungskaufleute planen, organisieren und führen Veranstaltungen durch und sind auch für die Nachbereitung einer Veranstaltung zuständig. Dabei achten sie auf die Einhaltung von ökonomischen, ökologischen und rechtlichen Grundlagen und vermarkten zielgruppenorientiert eigene und fremde Veranstaltungsdienstleistungen.

Die Branchen, in denen Veranstaltungskaufleute gesucht werden, sind vielseitig, u. a. Konzertveranstalter; Künstleragenturen; Marketing- und Eventagenturen; Veranstalter von Messen, Kongressen, Tagungen, Konferenzen, Seminaren, außerdem Bereiche der kommunalen Verwaltung z. B. Stadt- und Mehrzweckhallen, Stadtmarketing, Kultur- und Jugendämter. Des Weiteren werden sie eingesetzt in Unternehmen der ausstellenden Wirtschaft: z.B. Unternehmen aller Wirtschaftszweige, für die Präsentationen auf Messen und anderen Veranstaltungen sowie die Durchführung innerbetrieblicher Veranstaltungen ein wesentliches Marketinginstrument sind.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss. Generell wird aber ein Realschulabschluss, Fach- bzw. Abitur vorausgesetzt
  • Soziale Kompetenz
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Kalkulatorische Fähigkeiten
  • Kreativität und Improvisationstalent
  • Hohe Belastbarkeit

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre, Verkürzung auf 2 ½ Jahre ggf. möglich

Ausbildungsinhalte

  • Mithilfe bei der Entwicklung von zielgruppengerechten Konzepten für Veranstaltungen
  • Beobachtung des Marktgeschehens und Erarbeitung von Marketingkonzepten
  • Information, Beratung und Betreuung von Kunden
  • Präsentation von Konzepten und Ergebnissen
  • Erstellung und Umsetzung von Ablauf- und Regieplänen
  • Kalkulation und Bewertung von Veranstaltungsrisiken
  • Berücksichtigung von veranstaltungstechnischen Anforderungen und Gegebenheiten sowie Einhaltung von veranstaltungsrechtlichen Vorschriften
  • Arbeitsbereich in einem internationalen Umfeld unter Anwendung von Fremdsprachen
  • Verwendung von modernen Informations- und Kommunikationssystemen
  • Gestaltung von Organisationsabläufen und Verwaltungsprozessen
  • Bearbeitung von kaufmännischen Geschäftsvorgängen und Erstellung von Kalkulationen
  • Mitwirkung an der Kosten- und Erlösplanung
  • Verwendung von Methoden der Arbeitsplanung und –kontrolle
  • Bearbeitung personalwirtschaftlicher Vorgänge

Berufsschule

  • 2 Tage pro Woche

Berufsaussichten

Die Ausbildung ist sehr breit gefächert und kaufmännisch orientiert. Daher sind Veranstaltungskaufleute in vielseitigen Berufsfeldern einsetzbar Der Veranstaltungssektor nimmt in einen immer höheren Marktanteil ein. Die beruflichen Aussichten sind daher hervorragend.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Auslandsaufenthalte
  • Fachseminare
  • Betriebs- oder Wirtschaftswissenschaftliches Studium
Wiederherstellen < >